Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V
Abteilung Migration

Dipl.-Sozialpädagoge Heinz Müller
Georgstraße 7, 50676 Köln
Postfach 290261, 50524 Köln
Ruf: 0221/2010-287
Fax: 0221/2010-394
heinz.mueller@caritasnet.de
www.caritasnet.de

Der 1916 gegründete Diözesan-Caritasverband (DiCV) als federführender Antragsteller der Lernpartnerschaft bietet Fortbildungen für rund 2300 Dienste und Einrichtungen mit etwa 42.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie für ehrenamtlich Tätige an, die sich für Hilfebedürftige und Benachteiligte im Erzbistum Köln einsetzen - u. a. in den Arbeitsfeldern soziale Brennpunkte, Migration und Flüchtlingshilfe, Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen, Kinder- und Jugendhilfe, Wohnungslosen, Drogen- und Straffälligenhilfe sowie in der Arbeitsmarktpolitik. Der Gewinnung und Fortbildung ehrenamtlicher MitarbeiterInnen kommt dabei eine zentrale Bedeutung zu, da diese einen wesentlichen Teil der caritativen Arbeit vor Ort leisten.
Für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter/-innen bietet der Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln im Bereich der Erwachsenenbildung jährlich ein umfangreiches Fort- und Weiterbildungsangebot an, welches unter bestimmten Qualitätsmerkmalen durchgeführt wird. Diese werden durch einen "Qualitätszirkel Fort- und Weiterbildung" sicher gestellt. Der Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V. ist über das Bildungswerk des Erzbistums Köln e.V. anerkannter Bildungsträger der Erwachsenenbildung.
Der DICV Köln verfügt über umfangreiche fachliche Kompetenzen in der Umsetzung von EU-geförderten Projekten. Folgende europäischer Projekte hat der DICV Köln in den letzten Jahren zum Teil mit transnationalen Partnern durchgeführt:

- Equal-Projekt "Offensive für ältere" zur beruflichen Bildung und Integration älterer   arbeítsloser Menschen (2002-2005);

- Projekt "ENSI (European network: Consultants for social inclusion)" im Aktionsprogramm der EU-Kommission gegen soziale Ausgliederung zu gesellschaftlichen Partizipation ausgegrenzter Menschen und zur Qualifizierung von Berater/innen (2002-2005);

Der Diözesan-Caritasverband bietet seit etwa fünf Jahren verstärkt Fort- und Weiterbildungsangebote im Kontext Interreligiöser Dialog für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter/-innen an. Alle beteiligte Einrichtungen haben in ihren Herkunftsländern ähnliche Aufgaben, wie die Projekt-koordinierende Institution, im Bereich Erwachsenenbildung, Klienten-Kontakt, Seelsorge; caritative Klintenkontakte und Arbeit im Sozialraum/Gemeinwesen.
Interrel